Tobias B. Bacherle erneut Kandidat der Grünen für die Bundestagwahl 2021

Die Böblinger Grünen haben am Sonntagnachmittag in einer digitalen Versammlung mit anschließender Schlussabstimmung ihren Kandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis Böblingen nominiert. Nachdem Bundestag und Bundesinnenministerium eine Verordnung erlassen haben, nach der eine Aufstellung in elektronischem Wege mit anschließender Schlussabstimmung ermöglicht wird, konnte die Nominierungsversammlung auch in der aktuellen Corona-Pandemie durchgeführt werden. Die Mitglieder verfolgten die Bewerbungsrede von Tobias B. Bacherle im Livestream. Im Anschluss stimmten die Mitglieder per Urnenwahl zeitlich gestaffelt ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Tobias B. Bacherle, der bereits im Herbst zusammen mit Zoe Mayer aus Karlsruhe zum Spitzenkandidaten der Grünen Jugend Baden-Württemberg zur Bundestagswahl 2021 gekürt worden war, wurde von den Mitgliedern der Böblinger Grünen mit über 90% zu ihrem Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Böblingen gewählt. Eine Gegenkandidatur gab es nicht. Das Sprecherteam Bozena Smierzchala und Manuel Zimmerer begrüßten die über 70 zugeschalteten Mitglieder und Gäste. Der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel, der bisher den Wahlkreis Böblingen als Bundestagsabgeordneter mitbetreut, hatte sich aus Berlin zugeschaltet. Auch die Landtagsabgeordnete und Landtagskandidatin für den Wahlkreis 5 Thekla Walker und der Landtagskandidat für den Wahlkreis 6 Peter Seimer nahmen an der digitalen Versammlung teil.

Bacherle bei der Nominierungsversammlugn

In seiner Bewerbungsrede stellte Tobias B. Bacherle klar heraus: „Klimakrise, Digitalisierung, der krasse Rechtsruck – es gibt so viele Themen, bei denen wir uns die Untätigkeit und Visionslosigkeit im Bund von Union und auch SPD lange genug angeschaut haben.“ Er plädierte dafür, dass die ökologische Konkurrenzfähigkeit in der Antriebs- und Speichertechnologie gewährleistet und Baden-Württemberg zum Zentrum moderner Mobilität gemacht werden müsse. „Wir tragen die Verantwortung für einen nachhaltigen Wandel statt kurzfristigem Stückwerk, das die Klimakrise noch weiter befeuert.“

Neben einer progressiven Industriepolitik will Bacherle sich in Berlin in der Digitalpolitik einbringen: „Digitalisierung ist mehr als nur stockender Netzausbau und langsames Internet. Digitalisierung verändert unser Zusammenleben grundlegend. Wir dürfen Digitalpolitik nicht nur in ihrer Wirkung nach innen betrachten, sondern müssen sie auch außenpolitisch immer mitdenken. Ein Worst-Case-Exportschlager wie das Netzwerkdurchsetzungsgesetz darf sich nicht wiederholen“. Unterstützung bekommt Bacherle von Thekla Walker und Peter Seimer. „In diesem Superwahljahr müssen wir in Berlin einen Politikwechsel herbeiführen, damit wir auch hier in Baden-Württemberg unsere Ziele erreichen können“, so Thekla Walker. Sie bezog sich dabei insbesondere auf die Energiepolitik. Peter Seimer formuliert klar den Anspruch, dass die Grünen auch auf Bundesebene mitregieren müssen, um u.a. die Pariser Klimaschutzziele erreichen zu können.

Nach einer knappen Stunde digitaler Veranstaltung, in deren Verlauf Tobias B. Bacherle auch die zahlreichen im Chat gestellten Fragen beantwortete, machten sich die Mitglieder aus dem gesamten Wahlkreis bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg ins Kreisbüro in Böblingen, um dort ihre Stimme abzugeben. Mit den zahlreich ausgefüllten Stimmzetteln füllte sich nach und nach die Wahlurne, die nach drei Stunden um 18.00 Uhr geschlossen wurde. Nach der Auszählung verkündete der von der Versammlung gewählte Wahlleiter Dieter Schmidt ebenfalls digital das eindeutige Ergebnis. „Unser klares Ziel für die Bundestagswahl im Herbst ist für den Wahlkreis Böblingen einen grünen Abgeordneten nach Berlin schicken zu können“, so Bozena Smierzchala und Manuel Zimmerer, das Sprecher*innenteam des Böblinger Kreisvorstandes. Tobias B. Bacherle bedankte sich für die breite Unterstützung und freut sich nach einer erfolgreichen Landtagswahl auf einen tollen Bundestagwahlkampf.

Verwandte Artikel